Your web browser is out of date. For the best experience on Zimmer websites please upgrade to the latest version of Internet Explorer, Chrome, or Firefox.

Zimmer, Inc.

Einseitiger Oberflächenersatz / Knieteilendoprothese

knee-surgery-performed-banner

 

Primärimplantat / Primäreingriff

Je nach Schädigungsbild kommen beim Kniegelenk ganz unterschiedliche Systeme und Prothesendesigns zum Einsatz. Viele Faktoren bestimmen, welche Prothese im Einzelfall geeignet ist.

 

Von einer Primärimplantation oder einem Primäreingriff spricht man, wenn das natürliche Kniegelenk oder Teile davon durch Implantate ersetzt werden. Dabei kann es sich um eine Knieteil- oder Knietotalendoprothese handeln.

Mit dem Begriff Primärimplantat hingegen bezeichnet man eine Gruppe von Kniesystemen, die für den Ersatz des natürlichen Kniegelenks entwickelt wurden. Es werden hauptsächlich sogenannte Oberflächenersatzimplantate verwendet, die den zerstörten Knorpel der Gelenkflächen ersetzen.

 

Zu unterscheiden davon sind Revisionsimplantate. Sie sind durch ihre besonderen Eigenschaften dazu gedacht, eine bereits implantierte Prothese bei einem Wechsel zu ersetzen.

 

Natürlich können Revisionsimplantate - sofern sinnvoll - auch bei Primäreingriffen eingesetzt werden. Das ist etwa dann der Fall, wenn die Bandstrukturen des Knies nicht wiederhergestellt werden können oder wenn eine Fehlstellung des Beins oder die Knochensituation ein erweitertes Vorgehen notwendig machen.

 

 

Last Updated: 24 May,2013© 2012 Zimmer, Inc. (owner of site) version 6.0