Your web browser is out of date. For the best experience on Zimmer websites please upgrade to the latest version of Internet Explorer, Chrome, or Firefox.

Zimmer, Inc.

Vorbereitungen zu Hause

preparing-hip-replacement-surgery-banner

Rundgang durch Wohnung und Haus

Erkennen und beseitigen Sie gefährliche Stolperfallen wie lose Fußmatten, rutschige Läufer und Badematten oder hohe Teppichkanten. Prüfen Sie, ob das Licht im Treppenhaus lange genug an bleibt, um die Stufen zu Ihrer Wohnung langsam zu bewältigen. So wissen Sie, ob Sie später lieber Pausen auf den Treppenabsätzen machen sollten, um das Licht neu einzuschalten.

Verkürzen Sie Wege, indem Sie zum Beispiel ein schnurloses Telefon nutzen, sich wichtige Küchenutensilien griffbereit zurecht legen oder einen Servierwagen verwenden. Kochen Sie einige Speisen vor und frieren Sie sie portionsweise ein oder organisieren Sie für die erste Zeit einen Lieferservice.

Setzen, Hinlegen und Aufstehen sind leichter für Sie, wenn Sessel, Sofa oder Bett nicht zu niedrig sind: Stellen Sie sich für die erste Zeit einen stabilen Stuhl ins Wohnzimmer und legen sie bei Bedarf feste Kissen auf Sofa oder Sessel. Vielleicht ist es auch sinnvoll, einen Stuhl in den Flur zu stellen, damit Sie sich nach dem Treppenaufstieg kurz ausruhen können. Bei einem zu tiefen Bett hilft zum Beispiel eine zweite, nicht zu weiche Matratze.

Im Bad können Sie sich das Leben übergangsweise leichter machen, indem Sie eine Toilettensitzerhöhung installieren und Handgriffe anbringen. Waschen und Duschen ist sicherer, wenn Sie eine rutschfeste Unterlage in Dusche oder Wanne legen oder einen Dusch-/Wannensitz verwenden. Die Handtücher sollten in Reichweite sein und ein Schwamm oder eine Bürste mit langem Stiel helfen bei der Körperpflege.

Packliste für den Klinikaufenthalt

  • Schlafanzug oder Nachthemd
  • Bademantel
  • Toilettenartikel wie Zahnbürste, Seife, Bürste etc.
  • Trainingsanzug mit weitem Fußeinstieg
  • Flache, geschlossene Schuhe mit rutschfesten Sohlen
  • Halt gebende Trainingsschuhe, am besten mit Klettverschluss
  • Schuhlöffel mit langem Stiel
  • Freizeitartikel wie Bücher, Zeitschriften, CDs, Kopfhörer
  • Rucksack oder Stoffbeutel mit langem Henkel
  • Wichtige Adressen und Telefonnummern
  • Kleingeld
  • Nehmen Sie keine Wertgegenstände mit ins Krankenhaus!

Helfer für den Alltag

Fragen Sie Ihren Arzt, welche Hilfsmittel für Sie sinnvoll sind und wo Sie sie kaufen oder ausleihen können.

  • Ankleiden: 
    Anziehstäbe, Strumpfanzieher, Strumpfhosenanzieher, lange Schuhlöffel
  • Bad: 
    Badewannensitz, Duschhocker, Duschunterlage, Toilettensitzerhöhung, Haltegriffe, Schwamm mit langem Stiel
  • Küche: 
    Einkaufswagen, Servierwagen
  • Wohn-/Esszimmer: 
    Erhöhung für Sitzflächen Rutschfeste Unterlagen, Greifzange Gehstützen, Rollator

 

Last Updated: 10 December, 2012                                           © 2012 Zimmer, Inc. (owner of site) version 6.0