Your web browser is out of date. For the best experience on Zimmer websites please upgrade to the latest version of Internet Explorer, Chrome, or Firefox.

Zimmer, Inc.

Das Persona® Knie - Ein neuer Schritt der Personalisierung

Zimmer® Persona® Knie - Das personalisierte Kniesystem

 

Mit der Einführung des Persona Kniesystems geht Zimmer einen neuen Schritt voraus in der Knie-Endoprothetik und bei der Personalisierung von Implantaten. Mit dem Persona Kniesystem kann die klinisch erfolgreiche Knie-Endoprothese mehr denn je personalisiert und auf die Bedürfnisse des Patienten, Arztes und Krankenhauses abgestimmt werden.1

Wir haben das Persona Knie auf der Basis unserer Erfahrungen als führender Hersteller von orthopädischen Implantaten und unserem Wissen über den natürlichen Bewegungsablauf im Kniegelenk entwickelt. In Zusammenarbeit mit mehr als 50 der weltweit renommiertesten Orthopäden und mit Hilfe von Untersuchungsergebnissen von Patienten beider Geschlechter mit 1.500 unterschiedlichen Knochenarten und aus 26 unterschiedlichen ethnischen Gruppen haben wir das derzeit anatomisch präziseste Knieimplantat entwickelt.

Das Ergebnis ist das Persona Knie. Unser Ziel war es, die faszinierende Mechanik des menschlichen Körpers möglichst naturgetreu nachzubilden gemäß dem Prinzip: Die Form richtet sich nach der Funktion. Willkommen beim Persona Knie - Hier wird der Mensch wieder mehr in den Fokus gerückt.

Knie-Endoprothesen haben das Leben von Millionen von Patienten verbessert, und die Knie-Endoprothetik zählt heute zu den erfolgreichsten chirurgischen Eingriffen mit Implantaten. Heute vertrauen mehr Ärzte auf Zimmer NexGenKnieimplantate zur Versorgung ihrer Patienten als auf jedes andere Knie-Endoprothesensystem. Als führender Hersteller orthopädischer Implantate stehen folgende Aspekte für uns im Mittelpunkt: Wiederherstellung der Mobilität, Schmerzlinderung und Steigerung der Lebensqualität für Patienten auf der ganzen Welt

 

Grenzen überwinden. Weniger Kompromisse eingehen

Vor der Markteinführung des Persona Kniesystems mussten orthopädische Chirurgen mit den herkömmlichen Knie-Endoprothesen intraoperativ Kompromisse eingehen, die die operative Präzision beeinträchtigten und die Voraussetzungen für positive Patientenergebnisse erschwerten. Mit dem Persona Kniesystem verfügt der Operateur nun über ein umfassendes System mit einer bemerkenswerten intraoperativen Flexibilität.

Das Ergebnis ist ein Implantatsystem, das den einzigartigen Bedürfnissen der Patienten und operativen Präferenzen des Operateurs gerecht wird und gleichzeitig intraoperative Kompromisse minimiert und Operationsergebnisse verbessert.

Das Persona Kniesystem zeichnet sich insbesondere durch folgende Eigenschaften aus:

• Innovative morphologische Implantatdesigns

• Umfangreiche Größenauswahl in feineren Abstufungen

• Seiten-spezifische Kinematik

• Artikulation mit unterschiedlicher Konformität

• Kreuzband erhaltende und posterior stabilisierte Option

• Integrierte intelligente Instrumente

References

1. 2011 Australian National Registry and National Joint Registry for England and Wales.

Note: Limited availability outside the US.

Operationstechniken Zugehörige Leitfäden

Uneingeschränkte Passform, präzise und intuitive Ausrichtung

Das Persona Knie ist derzeit das umfangreichste morphologische Kniesystem, das eine uneingeschränkte Passform und präzise und intuitive Ausrichtung bietet. So ermöglicht das innovative tibiofemorale kinematische Implantatdesign beispielsweise eine natürlichere Kniebewegung. Die anatomische patellofemorale Rinne stellt die physiologische Balance wieder her, die für eine effiziente Kniebeugung und korrekte Patellaführung benötigt wird.

Das Persona Kniesystem umfasst anatomische Femur- und Tibiakomponenten, die eine uneingeschränkte Passform und präzise und intuitive Ausrichtung bieten. Die Größenabstufungen der morphologischen Komponenten tragen zudem zu einer reproduzierbaren ausgeglichenen Bandspannung bei. Das Seiten-spezifische (linke und rechte) tibiofemorale Design berücksichtigt die natürliche asymmetrische Kinematik. Mithilfe spezieller Komponenten können auch Patienten mit kleineren Anatomien versorgt werden, so dass auch in diesen Fällen eine uneingeschränkte, knochenschonende Passform erzielt werden kann.

Intuitiv und Effizient 

Das Persona Knie trägt zu intuitiv erzielten Operationsergebnissen bei, da intraoperative Kompromisse reduziert und die intraoperative Effizienz gesteigert wird. Das “intelligente” Instrumentarium bietet dem Operateur eine höhere Präzision und unkomplizierte Ausrichtung auf die Patientenanatomie und trägt dazu bei, die physiologische Balance leichter wiederherzustellen.

Beim voll integrierten Persona Instrumentarium kann der Operateur die Instrumente selbst konfigurieren und sie auf seine persönliche Operationstechnik abstimmen, so dass das hoch-intuitive System zu einer Steigerung der operativen Effizienz beiträgt. Mit vielen innovativen Instrumenten lässt sich die Effizienz steigern und Verfahren vereinfachen, und ergonomisch geformte Instrumente erhöhen die Intuitivität. Schließlich trägt die Individualisierung ebenfalls zur Steigerung der intraoperativen Effizienz bei. 

Klinische Ergebnisse

Das Persona Knie verwendet bewährte anatomische patellofemorale Komponentendesigns, die seit mehreren Jahrzehnten erfolgreich klinisch eingesetzt werden. Es hat asymmetrische, Kreuzband erhaltende Femurkondylen mit unterschiedlichem Rollback sowie einen posterior stabilisierter Multi-Radius Cam für ein konstantes posteriores Rollback

Leistungsfähigkeit

Das Implantatdesign des Persona Knies ermöglicht eine sichere tiefe Flexion von bis zu 155° beim PS/CR bzw. 145° beim UC Design, damit der Patient wieder seine normalen Alltagsaktivitäten ausüben kann. Seine verbesserten Abriebeigenschaften an der Unterseite des Implantats (Backside Wear) sind auf den einzigartigen Verriegelungsmechanismus und die Oberflächenverarbeitung der Tibiakomponenten zurückzuführen, so dass Mikrobewegungen praktisch ausgeschlossen sind. Durch die tiefe Flexion von bis zu 155°, die das Design der Femurkomponente ermöglicht, bleibt bei der Flexion im Rahmen von normalen Alltagsaktivitäten eine optimale Kontaktfläche erhalten.

Langlebigkeit

Die Langlebigkeit des Persona Kniesystems ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen. Das mit Vitamin E angereicherte Polyethylen bietet kurzfristig mechanische Festigkeit und langfristig Oxidationsbeständigkeit.2 Die Kombination des tibialen Verriegelungmechanismus des Persona Knies und der erstklassigen tibialen Oberflächenverarbeitung reduziert Mikrobewegungen und den damit verbundenen Backside Wear.

Hochentwickelte Materialien

Das Persona Knie wird aus hochentwickelten Materialien hergestellt, die ein verbessertes Abriebverhalten, Festigkeit und Passform des Implantats ermöglichen. Das Vivacit-E® Vitamin E Hochvernetzte Polyethylen bietet eine Gleitfläche mit hervorragender Oxidationsstabilität, extrem geringem Abrieb und verbesserter Festigkeit. Die physikalischen und Materialeigenschaften des Trabecular Metal Materials ähneln denen des spongiösen Knochens und bieten so eine ausgezeichnete Primärstabilität und schaffen optimale Voraussetzungen für eine langfristige biologische Fixation.

2. Daten bei Zimmer erhältlich. Ergebnisse von Labortests entsprechen nicht zwingend klinischen Ergebnissen.

Note: Limited availability outside the US